Gouache

Jetzt male ich schon seit fast 30 Jahren, aber mit Gouache kam ich bislang nicht in Berührung!
Welch eine „Lücke“! Doch welches Glück, daß Angelika Göggerle während der alljährlichen Malwoche der „Maler der Baracke“ im Sechselberger Naturfreundehaus zu uns gestoßen ist und dort ausschließlich mit Gouache malte! Ich war sofort hin und weg, vor allem weil ich hier deckend malen kann und auch die Farbe Weiß als solche einsetzen kann. Beim Aquarellieren muß quasi jeder Pinselstrich sitzen und es ist nahezu unmöglich, Fehler wieder zu korrigieren. Ganz anders bei Gouache. Ich bin unmittelbar nach der Veranstaltung zum Farbenhändler meines Vertrauens gefahren und hab mich da mal mit den notwendigsten Materialien eingedeckt. Meine Erfahrung lehrte mich, auch als Anfänger nicht am Material zu sparen und so legte ich mir eine schöne Grundausstattung auf hohem Niveau zu: Ich entschied mich für die höchstwertige Qualitätsstufe der Firma Schminke ‚Horadam‘. Eine extrem hohe Pigmentierung wird hier beworben und – soweit ich die beurteilen kann – dies zeigt sich auch in meinen ersten Bildern. Ich bin echt begeistert über diese ersten Ergebnisse!

Hier zwei Beispiel, gemalt am Hammerschmiedesee bei Adelmannsfelden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.