Rue du Couvent

Meine derzeitige „Malwut“ passt irgendwie in die Zeit: Alles steht still um einen herum. Corona (Covid-19) hat uns fest im Griff. Seit gestern gibt es in Baden-Württemberg ein Versammlungsverbot von mehr als drei Menschen im öffentlichen Raum – angesichts der großen Unvernunft um mich herum ein schon seit langem mehr als überfälliger Schritt. Damit einher gehen natürlich so manche Einschnitte in unser gewohntes Leben. Heute treffen sich die Granden der Bundesländer mit unserer Kanzlerin zur nochmaligen Beratung. Es geht wohl um eine gewisse Vereinheitlichung der Rgelungen und vor allem um ein eventuelles komplettes Ausgehverbot. Ausgehverbot! Welch ein Schritt! Und doch soooo wichtig für die Gesundheit unseres Volkes und letztlich der ganzen Welt. Wir spüren in diesen Zeiten, wie klein und wie zerbrechlich doch unser Planet ist. Und daß nichts von dem, was wir tun, ohne Wirkung bleibt! Alles bleibt und alles wirkt!
Ich muß nun heute übrlegen, ob ich nicht mein Atelier zumindest teilweise wieder räume und gewisse Sachen mit nachhause nehme um hier weiter malen zu können. Mal schauen.
Vorgestern abend und gestern habe ich ein Bild gemalt, das mich in seinen Schwierigkeiten überrascht hat. Es ist deshalb auch immer noch nicht fertig. Muß wohl etwas Zeit verstreichen lassen und dann noch mal nen kritischen Blick drauf werfen.

Hier zeige ich jetzt erst mal das Bild, welches ich zuvor gemalt habe. Es zeigt ein Haus inmitten des provençalischen Dörfes ‚Villes-sur-Auzon‘ mit seinem stets herrlichen Grün und den pittoresken Gartentischen davor. Ein Blickfang und Quell der Freude immer wieder. Das Haus liegt gleich neben dem Café du Soleil, quasi gegenüber der Kirche am Eingang zur Rue du Couvent. Es bedient das Klischée der Provence: Farbigkeit, Licht und Lebenslust. Aber es ist eben auch die dortige Wirklichkeit. Wie meinte doch kürzlich Grit, als ich ihr das Bild zur Ansicht per WhatsApp zeigte: „… man möchte sich grad hingeben und nen feinen Tropfen genießen“. Mehr kann ich als Maler nicht erwarten. Welch ein wunderschönes Kompliment!

Das Leben bleibt spannend!

Eine Antwort auf „Rue du Couvent“

  1. Nachtrag: Es wurde noch kein Ausgehverbot ausgerufen, sondern nur ein sehr enges Versammlungs- und Betretungsverbot für öffentliche Räume. Nur noch 2 Leute aus dem gleichen Hausstand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.